Trainingsziele in Abhängigkeit von Dauer, Belastung, Häufigkeit sowie Voraussetzungen

Materia-Methode in Kooperation mit dem Damper Institut für Sportmedizin, Institut für Sportwissenschaften der Universität Hildesheim

DIFFERENZIERTE ENERGIEVERSORGUNG

Voraussetzung: Arbeits- und Selbstversorgungsfähigkeit.
Trainingsbelastung: Ca. 30% Trainingsgewicht von der maximalen Armbeuge.
Belastungsdauer: 5 Bewegungswiederholungen je Muskelgruppe (Gravitationstraining) bis zur Ermittlung der Versorgungsfähigkeit.
Trainingsdauer: 12 Minuten mit anschließender 3-minütiger Passivpause im Stehen, Sitzen oder Liegen
Trainingshäufigkeit: Mindestens 2 Mal wöchentlich (je nach Indikation und Ziel).
Trainingssteuerung: Durch Auswertung eines Trainingsdiagramms.

KRAFT

Voraussetzung: Einwandfreie Koordination, sowie kein pathologischer Bluthochdruck und dazugehörige Anomalien.
Trainingsbelastung: Ca. 90% der maximalen Kraft der jeweiligen Übung, gestaltet mit einem semipyramidalen Aufbau bestehend aus 4 aufeinanderfolgenden Sätzen
Belastungsdauer: Bis zur Erschöpfung der vollständigen und zeitgleichen Wiederholungen.
Trainingsdauer: Abhängig von der Gesamtzahl der ausgewählten Übungen
Trainingshäufigkeit: Indikativ einmal wöchentlich oder in Abhängigkeit des Muskelquerschnitts
Trainingssteuerung: Durch Auswertung eines Trainingsdiagramms

FUNKTIONELLER MUSKELAUFBAU

Voraussetzung: Nachweisbare Versorgungsfähigkeit nach den Grundlagen des Gravitationstrainings sowie einwandfreie Koordination und kein pathologischer Bluthochdruck und dazugehörige Anomalien.
Trainingsbelastung: Ca. 50 - 80% der maximalen Armbeuge
Belastungsdauer: Parametrisch mi der Versorgungsfähigkeit (Gravitationstraining).
Trainingsdauer: 8 Minuten, eine Unterbrechung ist dann gegeben, wenn die Belastungsdauer bei der jeweiligen Übung nicht erreicht worden ist.
Trainingshäufigkeit: Indikativ 2 Mal wöchentlich.
Trainingssteuerung: Durch die Auswertung eines Trainingsdiagramms

SPEZIFISCHER MUSKELAUFBAU

Voraussetzung: Nachweisbare Versorgungsfähigkeit nach den Grundlagen des Gravitationstrainings sowie einwandfreie Koordination und kein pathologischer Bluthochdruck und dazugehörige Anomalien.
Trainingsbelastung: Ca. 50 - 80% der maximalen Kraft der jeweiligen Übung
Belastungsdauer: Erschöpfung der vollständigen Wiederholungen sowie der unvollständigen Wiederholungen bis hin zur ATP-Schuld!
Trainingshäufigkeit: Indikativ 1 Mal wöchentlich
Trainingssteuerung: Durch Auswertung eines Trainingsdiagramms